Company Logo

Aktuelle Termine

Do Dez 21 @17:00 -
Friedenslichtübergabe / Bad Vöslau
So Dez 24
Heiliger Abend
Mo Dez 25
Christtag
Di Dez 26
Stefanietag
Mo Jan 01
Neujahr

Unwetterwarnungen

Aktuelle Einsätze

Bauernhofbrand in Haubenhof


 

Am 25.07.2014 kam die Alarmierung zu einem Brandeinsatz:

B4 -  Haubenhof um 15 Uhr 59

 

Das landwirtschaftliche Objekt der Fam. H. in Haubenhof  - Gumprechtsberg stand beim Eintreffen der Feuerwehren bereits im Vollbrand.

Die Presseaussendung der Landespolizeidirektion Nö dazu:

 

 

Laut Polizeiaussendung dürfte es vermutlich während der Einbringung der Strohvorräte zu einer Funkenbildung im Bereich des Schaufelrades gekommen sein. Der Landwirt selbst berichtete, dass zuerst eine Rauchentwicklung zu sehen war. Nach einem lauten Knall stand das Objekt sehr schnell in Flammen.

Er begann sofort mit der Evakuierung der rund 110 Rinder (meine ersten Informationen vor Ort – mittlerweile entnehme ich aus anderen Berichten - 90 Stück Vieh – wobei ein Tier nicht gerettet werden konnte).  Feuerwehren und Nachbarn errichteten eine behelfsmäßige Weide in der die Rinder gesammelt wurden. Mit Hilfe der Firma Fleischerei Teufl wurden die meisten Rinder in das Bergland Center – Versteigerungshalle – zur Not untergebracht.

 

Auch die Wasserversorgung gestaltete sich für die 11 eingesetzten Feuerwehren schwierig. Eine Relaileitung wurde von Gumprechtsberg zum Anwesen gelegt. Das weitere benötigte Wasser wurde mittels Pendelverkehr vor Ort gebracht. Unterstützend dabei die Firma Schadenhofer mit einem 10 000 Liter Tankwagen.

Das Übergreifen des Brandes auf das Wohngebäude konnte verhindert werden. Obwohl die Lattung und die Kaltdachschalung auf einer Seite im  Brandmauer Anschlussbereich schon in Flammen standen.


Um die Nachlöscharbeiten besser durchführen zu können unterstützen die Firmen Holz – Graf und Fa. Rauner mit ihren schweren Geräten die Wehren.  Die Arbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Gegen 3:00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

 

Zur Dimension des Einsatzes:

Zuständige Feuerwehr – FF Petzenkirchen – Abschnitt Ybbs.
Eingesetzt rund 160 Mann mit 31 Fahrzeugen aus 11 Feuerwehren.
Polizei und Rettung   
1 Verletzte Person ( „Altbäuerin“ mit Rauchgasvergiftung) wurde ins Spital gebracht.
2 Atemschutzkompressoren

2 Hubsteiger der Feuerwehren Wieselburg und der Feuerwehr Ybbs   

 

ORF - Bericht

FF Petzenkirchen - Bericht 

Link zur FF Wieselburg 



Heute 21 Besucher/ Diese Woche 21 Besucher/ Diesen Monat 3739 Besucher/ Seit 01/12 Gesamtbesucher 426739

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online