Company Logo

Aktuelle Termine

Fr Jun 30
Nö-Landesbewerb
Sa Jul 01
Nö-Landesbewerb
So Jul 02
Nö-Landesbewerb
Fr Jul 07
FF Stadlfest - Kirnberg
Sa Jul 08
FF Stadlfest - Kirnberg
So Jul 09
FF Stadlfest - Kirnberg

Unwetterwarnungen

Aktuelle Einsätze

Herausforderung für Sanitäter


 

Das Landestreffen der Feuerwehrjugend Nö in Hürm 2012

 

 

 

Der FMD (Feuerwehrmedizinischer Dienst) stand beim 40. Landestreffen der Feuerwehrjugend 2012 in Hürm im Dauereinsatz.

 

 

 

Da im Vorfeld gut organisiert, kam der FMD des Bezirkes Melk aber nur durch die Hitze ins Schwitzen. Dem großen Andrang beim Stützpunkt der Feuerwehrsanitäter, mit San-Container und 2 Zelten, eingerichtet mit Behandlungsliegen, hielten sie aber  stand.

Die Sanitäter der Feuerwehr  dokumentierten innerhalb der 4 Lagertage 540 Erstaufnahmen und rund 250 Nachbehandlungen. Diese enorme Anzahl wurde von 2 Feuerwehrärzten unterstützt von 12 Feuerwehrsanitäter  pro Tagschicht, sowie 1 Arzt  und 4 Mann in der Nacht bewältigt. In den Spitzenzeiten wie Samstag wo zusätzlich zu den 4839 Jugendlichen noch rund 3500 Besucher vor Ort waren wurde diese Zahl sogar noch aufgestockt.

Insgesamt waren somit gesamt 10 Ärzte und 85 Feuerwehrsanitäter in den 4 Tagen rund um die Uhr im Einsatz. Wie gut die Organisation klappte zeigt, dass „nur“ 31 Fahrten in die umliegenden Krankenhäuser Amstetten, Melk und St. Pölten  vom Roten Kreuz bewerkstelligt werden mussten. Auch der dem FMD zugewiesene Bereitschaftsfahrer führte noch rund 20 Fahrten in Spitäler bzw. Spitalsrückholung oder für Medikamentenbesorgung durch.

Das Österreichische Rote Kreuz unterstützte uns mit 3 Rettungsfahrzeugen. Eine wertvolle Hilfe nicht nur für Spitalsfahrten, sondern auch um die Patienten innerhalb des Lagers liegend transportieren zu können. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

Bezirkssachbearbeiter BSB Franz Stöger konnte bzw. kann in seinen Reihen auf sehr erfahrene ausgebildete Sanitäter zurückgreifen. Darunter befinden sich Notfallssanitäter, ausgebildetes Krankenpflegpersonal bis hin zu erfahrenen Intensivpflegpersonal. In Zusammenarbeit mit den Feuerwehrärzten stellten wir eine tolle Truppe die sich, so glaube ich, bestens und vorbildlich geschlagen hat.

 

Unsere Wehr, die FF Brunnwiesen beteiligte sich ebenfalls intensiv am FMD des Jugendlagers  mit 6 Mann / 11 Diensten  bzw. 111,5 Stunden.

Ein besonderes Dankeschön unserem Feuerwehrarzt Dr. Andreas Fritsch der am Donnerstag voll in seinem Element war und auch kleinere chirurgische Versorgungen bei diversen Wunden vor Ort  versorgte.

 

  • DSC_1160
  • DSC_1164
  • DSC_1165
  • DSC_1166
  • DSC_1167
  • DSC_1172
  • DSC_1185
  • DSC_1198
  • DSC_1201
  • DSC_1207
  • DSC_1212
  • DSC_1214
  • DSC_1215
  • DSC_1216
  • DSC_1217
  • DSC_1226
  • DSC_1254
 

 

Bericht: LMPalmetzhofer Hans– Sachbearbeiter FMD / FF Brunnwiesen.    



Heute 60 Besucher/ Diese Woche 362 Besucher/ Diesen Monat 6032 Besucher/ Seit 01/12 Gesamtbesucher 396660

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online